undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Küchenbrand: Rettung mit der Drehleiter

Mehrere Menschen mussten am Mittwochabend nach einem Küchenbrand aus einem Blaubeurer Fachwerkhaus gerettet werden.

JOACHIM STRIEBEL |

Drei Menschen haben am Mittwoch bei einem Brand in einem Fachwerkhaus in Blaubeuren Verletzungen erlitten. Die Ursache war eine vergessene Pfanne. Laut Polizei hatte eine 22-Jährige Würstchen gebraten und dann vergessen, den Herd auszuschalten. Stunden später geriet das Fett in Brand, das Feuer griff auf die Küche über. Gegen 23.30 Uhr gingen bei der Feuerwehr-Leitstelle mehrere Notrufe ein. Ein 42-Jähriger, der sich in der im Erdgeschoss befindlichen Gaststätte aufgehalten hatte, unternahm einen Löschversuch. Er atmete Rauch ein und  wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Notarzt behandelte vor Ort zwei Bewohner wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung.

Als die Feuerwehr mit 42 Leuten aus Blaubeuren mit Teilorten und aus Blaustein eintraf, waren die Räume des mehrgeschossigen Gebäudes stark verraucht. Zwei Männer, 31 und 42 Jahre alt, wurden über eine Drehleiter gerettet. Wie Einsatzleiter Georg Fuhrmann berichtet, konnten mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Feuerwehrleute das Feuer rasch löschen. Für die 22-jährige Inhaberin der betroffenen Wohnung und deren Freund stellte das benachbarte Hotel Ochsen ein Zimmer zur Verfügung. Die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Seppelfeld und der DRK-Notfallnachsorgedienst kümmerten sich um das Paar. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. jos

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr