undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Landwirte wollen die Debatte bestimmen

Die Landwirtschaft hat an vielen Fronten zu kämpfen. Darum stellen die Branchenvertreter jetzt eine neue Strategie vor.

SIMONE DÜRMUTH |

Die moderne Landwirtschaft hat an vielen Fronten zu kämpfen: Der Verbraucher beteuert in Umfragen immer wieder, er wolle nachhaltig produzierte Lebensmittel, die die Umwelt wenig belasten. Im Kopf hat er dabei wahrscheinlich einen Bauernhof wie aus dem Bilderbuch: Drei Kühe, zehn Hühner und eine kleine Scholle Land. Im Supermarkt jedoch greift genau dieser Verbraucher dann zum günstigsten Produkt.

Und jetzt kommt auch noch die Politik und will eine Ackerbaustrategie entwickeln. Da bleibt den Landwirten tatsächlich nur eines: Vorpreschen und selbst die Agenda setzen. Genau das haben sie jetzt getan und ihre eigene Ackerbaustrategie vorgestellt: Es wird an ein paar Schräubchen gedreht. Durch Maßnahmen, die schon unsere Großeltern kannten, wie eine wechselnde Fruchtfolge und schonende Bodenbearbeitung soll die Nachhaltigkeit verbessert werden. Andererseits steht auch ein klares „Ja“ zum umstrittenen Herbizid Glyphosat im Papier. Genau wie die Züchtung neuer resistenter und ertragreicherer Sorten.

So will man einerseits den Verbraucher mit seinen Ansprüchen zufriedenstellen und andererseits die Produktionskosten für die Landwirte nicht allzusehr in die Höhe treiben. Doch im Sinn hatten die Branchenvertreter wohl vor allem eins: Die Debatte bestimmen, bevor die Politik  es tut.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr